Wappenscheibe

Der verlorene Landvogt zu Bipp kehrt zurück !!


Spende der Wappenscheibe von 1622 an die Kirchgemeinde Niederbipp


Am 29. Januar 2017 fand ein besonderer Gottesdienst in der Kirche Niederbipp statt. Ein altes Glasgemälde (Wappenscheibe) kehrt nach über 100 Jahren wieder zurück.


Wappenscheibe.png SAM_0994.jpg

(Burgerpräsident Peter Born übergibt das Glasgemälde von 1622 an die Kirchgemeindepräsidentin Therese Märki)


Hans Rudolf Lerber (1582 - 1646) wurde 1618 Landvogt zu Bipp und 1627 Landvogt zu Interlaken. Er stiftete 1622 eine Wappenscheibe. In der Kirche Niederbipp waren insgesamt 8 gemalte Wappenscheiben:

- Bernerwappen mit Reichsadler von 1620

- Vogt Hans Rudolf Lerber 1622

- Vogt Christoph Fellenberg 1630

- Vogt Hans Jakob Binder 1636

- Vogt Samuel Kohler 1643

- Vorgt Burkhard Fischer 1647

2 weitere Wappenscheiben aus dem 17. Jahrhundert und die 6 aus dem 16. Jahrhundert verschwanden spätestens bei der Kirchenrenovation 1910.


Im Rahmen eines Projektes wurde das Schweizerische Forschungszentrum für Glasmalerei und Glaskunst beauftragt, alle im Kanton Bern noch existierenden alten Glasmalereien zu inventarisieren und aufzuarbeiten.

Nun ist das Werk aus Privatbesitz wieder zu Vorschein gekommen. Bei der Galerie Stuker in Bern wurde bei einer Auktion der "alte Schatz" ersteigert. Die Burgergermeinde schenkt dieses Kunstwerk der Kirche Niederbipp. So schliesst sich der Kreis wieder.



Letzte Änderung: 10.02.2017